Mirchel aktuell

14.06.2012
22.05.2017

Volksabstimmung vom 21. Mai: So hat Mirchel abgestimmt

Die Ergebnisse aller Bundes- und Kantonsvorlagen und der Regierungsstatthalterwahlen. Mehr...
17.05.2017

Gemeindeverwaltung: Öffnungszeiten über Auffahrt

Die Gemeindeverwaltung bleibt am Mittwoch, 24. Mai 2017, ab 16.00 Uhr und am Freitag, 26. Mai 2017, nach Auffahrt geschlossen.

Ab Montag, 29. Mai 2017, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten.

Besten Dank für Ihr Verständnis.
11.05.2017

Gemeindeversammlung vom 15. Juni: Die Traktanden

21.04.2017

Am Samstag, 24. Juni: FCK-Schüler-Fussballturnier

Am Samstag, 24. Juni 2017, findet auf dem Sportplatz Inseli in Konolfingen das FCK-Schüler-Fussballturnier statt. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen ab dem Kindergarten.
13.04.2017

Verkehrsmassnahmen: Verbot für Lastwagen und Motorwagen

Der Gemeinderat Mirchel hat gestützt auf Art. 3, Abs. 2 des eidgenössischen Strassenverkehrsgesetzes vom 19.12.1958 sowie Art. 44, Abs. 1 und 2 der kantonalen Strassenverordnung (SV) vom 29.10.2008 im Zusammenhang mit dem Ausbau des Bahnhofs und der Umleitung des motorisierten Durchgangsverkehrs in Konolfingen am 15. März 2017 folgende Verkehrsmassnahmen verfügt:

Verbot für Lastwagen und Motorwagen
Zubringerdienst gestattet
  • Dorfstrasse
  • Bühlstrasse
  • Stockerenstrasse
  • Eystrasse
  • Mirchelbergstrasse

Gültigkeit: Ab sofort bis 30. September 2017, aber längstens bis zum Bauende.

Gestützt auf Art. 44, Abs. 2 SV erteilte das Tiefbauamt des Kantons Bern, Oberingenieurkreis II, am 31.3.2017 seine Zustimmung zu diesem Beschluss.
Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 63, Abs. 1, Bst. a und Art. 67 des Gesetzes über die Verwaltungsrechtspflege (VRPG) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung schriftlich Verwaltungsbeschwerde beim Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland, Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen, erhoben werden. Die Verwaltungsbeschwerde ist in deutscher Sprache abzufassen und muss einen Antrag, eine Begründung, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln sowie die Unterschrift des Betroffenen enthalten. Einer allfälligen Beschwerde wird gestützt auf Art. 68, Absatz 2 und 5 VRPG die aufschiebende Wirkung entzogen.

Die Verkehrsmassnahmen traten mit dem Aufstellen der Signale bereits in Kraft.
21.03.2017

Verkehrsumleitung: Durchfahrt in Mirchel nur für Zubringer gestattet

Ab 20. März bis September 2017 ist die Burgdorfstrasse in Konolfingen, im Bereich SBB-Unterführung, in Fahrtrichtung Grosshöchstetten gesperrt. Der motorisierte Durchgangsverkehr wird über Zäziwil umgeleitet.

Wegen der Umleitung muss mit Mehrverkehr durch Mirchel gerechnet werden. Während dieser Zeit ist in Mirchel die Durchfahrt von Motorwagen und Lastwagen nur für Zubringer gestattet. Die Signalisation ist aufgestellt.

16.02.2017

Zum Herunterladen: Das Eiche-Blatt vom Februar 2017

Die Schlagzeilen:
  • Wertstoffsammelstelle Zäziwil: Unterflurcontainer in Betrieb
  • Briefliche Stimmabgabe: Bitte Kuverts frankieren
  • Ortsplanungsrevison: Mitwirkung Mitte 2017
  • Naturgefahren: Notfallplanung wird 2017 realisiert
  • Jugendfeuerwehr: Nächster Kurs im Juli
  • Kindertag in Zäziwil: "Mit Häng u Fües"
16.02.2017

Herzsicheres Mirchel: "Danke für Ihre Spende!"

Die zwei Defibrillatoren in der Gemeinde Mirchel wurden auf Privatinitiative mit der Unterstützung der Schulkommission eingerichtet. Die Finanzierung der Geräte erfolgte durch Private.

Zahlreiche Spenderinnen und Spender beteiligten sich an die Kosten der Defibrillatoren. Für die grosszügige finanzielle Unterstützung und das Interesse danken wir allen ganz herzlich.
Bis heute machen die eingegangen Beiträge rund zwei Drittel der aufgelaufenen Aufwendungen aus. Spenden zugunsten der Defibrillatoren können weiterhin geleistet werden auf das Konto:
Berner Kantonalbank AG, 3001 Bern
IBAN: CH02 0079 0042 9387 0046 4
Kassenkonto Defibrillator Mirchel
Gemeindeverwaltung, Mirchelbergstrasse 10, 3532 Mirchel
Einzahlungsscheine erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Mirchel.
16.02.2017

Tagesschulangebot: Bedarfsabklärung

Nach kantonaler Gesetzgebung erheben die Gemeinden jährlich den Bedarf an Tagesschulangeboten. Die Schulleitung führte zusammen mit dem Schulsekretariat im Januar 2017 die Bedarfsumfrage mittels Fragebogen bei den Eltern durch. Für das Schuljahr 2017/18 besteht kein Bedarf.

Von 47 verteilten Fragebogen wurden 40 retourniert. Bei 38 Antworten bestand kein Bedarf. 2 Familien wünschten ein unterschiedliches Angebot. Die Gemeinden müssen Tagesschulangebote bei mindestens 10 Kindern pro Sparte und Tag anbieten.